H1 – Unterstützung Rettungsdienst

Datum: 1. Mai 2008
Alarmzeit: 13:45 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Einsatzort: Simmern, Schutzhütte
Mannschaftsstärke: 4


Einsatzbericht:

Am 01.05.08 besuchten die Kameraden der Simmerner Feuerwehr den Wandertreff des Männergesangsvereins an der Schutzhütte in Simmern.
Während der Veranstaltung ereignete sich im angrenzenden Steinbruch ein Unfall, bei dem ein Kleinkind mehrere Meter tief abstürzte und sich schwere Schädelverletzungen zuzog.
Unverzüglich wurde durch die Kameraden der Rettungsdienst alarmiert und gemeinsam mit einem zufällig anwesenden Rettungssanitäter Erste Hilfe geleistet.
Nach eintreffen eines Rettungswagens (RTW) der Rettungswache Bad Ems forderte dessen Besatzung einen Rettungshubschrauber (RTH) nach.
Die Feuerwehr Simmern sicherte die Landung des RTH (Christoph 25 aus Siegen) ab und brachte den Notarzt und einen Rettungsassistenten zur Unfallstelle an der Schutzhütte.
Nachdem die Transportfähigkeit des kleinen Patienten hergestellt war wurde dieser zum RTH transportiert und der Startvorgang ebenfalls durch die Simmerner Kameraden abgesichert.