F2 – Wohnhausbrand ohne Menschenrettung

Datum: 23. Mai 2016
Alarmzeit: 7:47 Uhr
Dauer: 1 Stunde 43 Minuten
Einsatzort: Eitelborn, Unterdorfstr.
Mannschaftsstärke: 6


Einsatzbericht:

Nachbarn wurden durch das Piepen eines Rauchmelders auf einen Brand in einer Wohnung des angrenzenden Hauses aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr.

Der vorgefundene Küchenbrand konnte durch die eingesetzten Kräfte aus Eitelborn, Kadenbach, Neuhäusel und Simmern schnell gelöscht werden.

Durch die starke Rauchentwicklung wurden allerdings auch andere Teile der Wohnung stark in Mitleidenschaft gezogen.

Dem frühzeitigen Bemerken des Brandes durch die ausgelösten Rauchwarnmelder ist zu verdanken, dass das Feuer auf die Küche bzw. die Wohnung begrenzt blieb. Gerade durch die enge Bebauung im Ortskern von Eitelborn hätte es hier durchaus zu einem größeren Schadenausmaß kommen können.

Ebenfalls vor Ort waren der Rettungsdienst, das DRK-Augst und die Drehleiter der Feuerwehr Montabaur (in Bereitstellung).

20160523_08155420160523_08185920160523_081746